Lack Herrin

Geile Herrinnen in Lack und Leder

Für die Sissy Hure gibt es heute etwas Besonderes, denn sie betet die Füße ihrer Lackherrin an, deshalb wird sie ein Fuß Fisting bekommen. Dazu hat die Lackherrin sich ein Kondom über ihren Fuß gestülpt und bohrt ihn tief in den Arsch der Hure. Es ist so geil, wie der Fuß sich tief in den Arsch bohrt. Zwischendrin bearbeitet die Goddess die prallen Eier. Am Ende muss die Sissy Hure die Fickreste von dem Kondom lecken und wird ins Maul gefickt.


Auf ihrem Thron sitzt die Lackherrin und gibt ihre Befehle. Der Sklave muss auf seinen Knien herankriechen und darf keine Kleidung tragen. Die Befehle der Herrin sind sofort zu befolgen, so muss der Loser die wundervollen Beine und die Füße anbeten. Die Herrin trägt ein sexy Lackoutfit, eine schwarze Nylonstrumpfhose und elegante High Heels. Der Fußanbeter leckt die High Heels und betet seine Herrin an. Die Füße lecken zu dürfen ist das Größte für den Loser. Hier ist die Sklavenerziehung gelungen.


In einem Kerker haben die Lackherrinnen ihre Sklaven, die ebenfalls in Lackoutfits stecken, in eine Schaukel fixiert. Hier werden die Sklaven bespuckt und bekommen eine Ausbildung zur Arschfotze. Mit verschiedenen Strap-Ons und auch mit der Faust werden die Ficklöcher vorbereitet. Die anale Tortur wird so lange durchgeführt, bis die Sklaven aufhören, vor Schmerzen zu schreien und um Gnade winseln. Die Lackherrinnen sind sehr grausam und sadistisch, doch für die Sklavenerziehung und die Ausbildung ist es zwingend erforderlich. Einfach geil zu sehen.


Den Sklaven hat die Goddess in einen hautengen Latexanzug gezwungen und ihn in ihrem Folterkeller gefesselt. Dann hat sie ihm ein Latextuch über den Kopf gehängt, damit sie ihn ersticken kann. Zusätzlich hält sie noch mit ihrer Hand Mund und Nase zu. Es ist so geil zu sehen, wie sehr die Goddess den Loser quält. Sie hat die Macht und die Atemkontrolle, das macht Sklaven stets gefügig. Natürlich bettelt er um Gnade, doch ob er sie bekommt, weiß nur die Goddess.


Ein Ekeltraining kann sehr hart sein und eignet sich für erfahrene und motivierte Loser. Ein softes Ekeltraining ist natürlich nur für Weicheier gedacht, denn sie sind zu schwach, genau wie du. Mit dieser Demütigung musst du nun leben. Du Opfer wirst lernen, wie wertvoll die Köstlichkeiten sind. Das komplette Lackoutfit macht dich scharf und du wirst die Stiefel lecken, dann wirst du den Rotz der Herrin von den Stiefeln lecken. Am Ende trinkst du den Speichel und findest es köstlich.


Die Lackherrinnen haben ihren Sklaven mit dem Kopf nach unten in der Folterkammer aufgehängt und in dieser Position kann er sehr gut die wundervollen Prachtärsche schnuppern, doch er bekommt auch Schläge auf seinen Loserschwanz und die Herrinnen führen ihm einen Analplug ein. Seine Qualen haben die Ladys auf zwei Episoden aufgeteilt, weil sie sich einfach zu viele Gemeinheiten ausgedacht haben. Schon allein das CBT und die Umerziehung zur Sklavenfotze sind sehenswert. Da fragt man sich zu Recht, wie geil wohl der zweite Teil sein wird.


Als Kickboxerin braucht die Goddess einen Trainingspartner und dafür hat sie sich ihre persönliche Sklavin ausgesucht. Das gemeinsame Training schlägt schnell um zu einem Sklaventraining. Neben dem Face Kicking und den High Kicks bekommt die Sklavin noch die lesbische Domination zu spüren. Dazu gibt die Goddess der Loserin ein Trampling mit Stiefeln und auch Barfuß. Als Fußanbeterin ist sie der Goddess ohnehin viel nützlicher. Der gutdurchtrainierten Goddess dienen zu dürfen, macht die Loserin stolz, so kann sie viel lernen.


Ein wundervoll glänzender Lack Catsuit betont die göttlichen Kurven der Goddess und sorgen für einen harten Brainfuck, der dich elender Loser sabbern lässt. Die für dich verbotene Frucht wirst du niemals bekommen, doch du darfst dafür zahlen. Deine Gier nutzt die Goddess aus und gibt dir eine Sklavenerziehung zu einem Geldsklaven. Es macht dich glücklich, für die Goddess zahlen zu dürfen, denn dann bekommst du auch eine Wichsanweisung. Da die Goddess so sexy ist, ist es für sie leicht, dich zu manipulieren.


Endlich bist du zu einem Zahlschwein abgerichtet und kannst endlich als menschlicher Geldautomat benutzt werden. Wann immer die Herrinnen dir einen Zahlbefehl geben, wirst du ihn sofort erfüllen. Dein privates Umfeld interessiert die Ladys nicht wirklich, du musst zahlen. Erniedrigung und Demütigung sind bei der täglichen Unterweisung inbegriffen. Deine Erklärungsnot ist nicht das Problem deiner Herrinnen. Du musst einfach funktionieren wie ein gehorsames Zahlpig. Blackmail heißt hier das Zauberwort, denn du bist ein Gefangener der Ladys und du kannst nicht mehr fliehen.


Alles das, was du hier zu sehen bekommst, lässt deinen Loserschwanz zucken und du willst sofort anfangen, den Pimmel zu wichsen. Der Anblick dieser heißen Göttin lähmt dein Hirn und sie lässt dich mit einer Wichsanweisung wichsen, die dich süchtig machen wird. Die Talfahrt ins Blackmail ist nicht mehr aufzuhalten. Dein einziger Gedanke ist nur noch an die Masturbation, somit hat dich die Göttin fest im Griff. Du kannst nur noch funktionieren, wenn du dich an die Anweisungen deiner Goddess hältst.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive